Liebe Schulgemeinde der Friedrich-Ebert-Schule,

seit Donnerstag, den 10. Juni 2021 ist die Stufe 2 der Landesregelung eintreten.

Beim „eingeschränkten Regelbetrieb“ handelt es sich um Präsenzunterricht für alle Klassen. Der Unterricht findet zu den im Stundenplan geplanten und den Betrieben kommunizierten Zeiten statt. Hierbei ist zu beachten:

Es besteht eine Testpflicht zweimal pro Woche für Schüler*innen und Lehrkräfte (Ausnahmen gelten für bescheinigt „Geimpfte“ und „Genesene“). 

Ab dem 25. Juni ist die Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände ausgesetzt. Lediglich die Schulflure und der Weg zum Sitzplatz des Klassenraums sind hiervon ausgenommen.

Um das Infektionsrisiko an den hessischen Schulen möglichst gering zu halten, werden direkt nach den Sommerferien für den Zeitraum vom 30. August bis zum 10. September zwei Präventionswochen einführt, in denen folgende Besonderheiten gelten:

  • Erhöhung der Testfrequenz von derzeit zwei Tests je Woche auf drei Tests je Woche. Dementsprechend sind drei Ergebnisse von Bürgertests vorzulegen, falls nicht vom Testangebot in der Schule Gebrauch gemacht werden sollte.
  • Maskenpflicht (medizinische Masken) auch am Platz während des Unterrichts.
  • Für die Schülerinnen und Schüler der FES bedeutet dies, dass 14 Tage nach ihrem ersten Schultag im neuen Schuljahr diese Regelung gilt.

Das Abstandsgebot von 1,5 m ist überall außer im Unterrichtsraum einzuhalten. 

Der Unterricht findet in konstanten Lerngruppen statt.

Die Pausenregelungen werden zur Vermeidung von Menschenansammlungen flexibel gehandhabt.

Der aktuellen Hygieneplan des Landes Hessen ist zu beachten.

Über die genauen Einzelheiten werden Sie von Ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern informiert. Bitte beachten Sie unseren schulischen Hygieneplan.

Verpflichtende Antigen-Selbsttests

Seit dem 19. April 2021 ist der Nachweis eines negativen Testergebnisses zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. Die Pflicht zur Vorlage eines negativen Testergebnisses gilt nicht nur für Schülerinnen und Schüler, sondern auch für Lehrkräfte und alle weiteren Personen, die Kontakt mit Schülerinnen und Schülern haben. Das negative Testergebnis darf nicht älter als 72 Stunden sein. Sie können selbst entscheiden, ob Sie in der Schule einen Selbsttest machen oder einen sogenannten Bürgertest an einer der Teststellen außerhalb der Schule machen lassen. Beide Angebote sind kostenfrei. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht allerdings als Nachweis nicht aus. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern.

Nicht testen lassen müssen sich Genesene oder Geimpfte, wenn die letzte Impfung länger als zwei Wochen zurückliegt. Bitte bringen Sie einen Nachweis mit.

Schülerinnen und Schüler, die der Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen und auch nicht vom Selbsttestangebot in der Schule Gebrauch machen, müssen das Schulgelände verlassen, sich vom Präsenzunterricht schriftlich abmelden und im Distanzunterricht lernen.

Beratungs- und Unterstützungsangebote zum Thema Corona finden Sie hier:

https://fes-wiesbaden.de/wp-content/uploads/2020/04/Corona_Sorgentelefon_FES.pdf

Kommunikation

Bitte beachten Sie die von der Schule getroffenen Absprachen für eine gelingende Kommunikation mit Schülerinnen, Schülern, Eltern und Betriebe. Bitte halten Sie sich bereit über die bekannten Kanäle (E-Mail, Schulportal Hessen, Moodle, BSCW, Office 365, etc.) mit Ihren Lehrkräften zu kommunizieren. Rückfragen stellen Sie bitte an Ihre Lehrkräfte per E-Mail (siehe nachfolgende E-Mail Liste):

Hygieneregeln

Bitte beachten Sie die Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Wiesbaden.

An der FES sind nachfolgende aufgeführte Nutzungen möglich:

  • Kioskbetriebe können unter Beachtung der entsprechenden Hygienevorgaben betrieben werden, sofern sichergestellt ist, dass die Speisen und Getränke ohne Wartezeit zur Verfügung stehen und die Warteplätze so gestaltet sind, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen den Abholerinnen und Abholern gewährleistet ist.
  • Seminare und Kursangebote, die der Aus- und Weiterbildung dienen, mit IHK- Prüfung bzw. Fachwirtsabschlüssen, können unter Beachtung der aktuellen Hygienevorgaben stattfinden.
  • Prüfungen (Kammern, Innungen) können unter Beachtung der aktuellen Hygienevorgaben stattfinden.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang folgende Verlinkungen:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/aktuelle-informationen-zu-corona

Befreiung vom Schulbetrieb

Schüler*innen, die zu einer Risikogruppe der Pandemie gehören oder mit Angehörigen einer Risikogruppe in einem Hausstand leben sind gegen Vorlage eines ärztlichen Attestes vom Schulbetrieb befreit. Schüler*innen mit akuten Symptomen sind befreit und wenden sich an Ihren Arzt. Die Befreiung ist unter Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung und der Kenntnisnahme des Ausbildungsbetriebes über den Klassenlehrer beim Schulleiter zu beantragen.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund

Andreas Kirschner

Schulleiter Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden