Projektpräsentationen der Fachschule für Technik
An den Messeständen stehen die künftigen Techniker Rede und Antwort zu ihren Ergebnissen.

Projektpräsentationen der Fachschule für Technik

Die Studierenden der zweijährigen Fachschule für Technik der Fachbereiche Elektrotechnik, Energietechnik und Prozessautomatisierung sowie des Maschinenbaus präsentierten am Samstag, den 01.02.2020, in der Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden die Ergebnisse ihrer Abschlussprojekte. Es werden sieben Messestände und zwei Präsentationsflächen vorbereitet.
Die Studierenden berichteten in Vorträgen über Projektverlauf, Lösungsentwicklung, betriebswirtschaftliche Aspekte und ihre persönlichen Erfahrungen. An den Messeständen zeigten sie ihre Ergebnisse und standen für Fragen bereit.

Die Projektarbeit ist ein wesentlicher Prüfungsbestandteil im Rahmen der Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker und geht mit Titel und Note in das Abschlusszeugnis ein. Das allein könnte schon Motivation genug sein, eine sehr gute Projektarbeit abzuliefern. Da die Friedrich-Ebert-Schule Wiesbaden diese Projektarbeiten in Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Region als Auftraggeber durchführen lässt, gibt es für die Technikerstudierenden weitere gute Gründe sich zu motivieren. Es sind reale technische Problemstellungen der Betriebe. Einige Absolventen werden bei ihren Auftraggebern einen Arbeitsvertrag unterzeichnen oder in Verbindung mit ihrer Bewerbung sich auch persönlich präsentieren.

Text und Bilder: Thomas Scholz

Menü schließen